Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der NB Networks Group

Anmeldung / Buchungen
Anmeldungen / Buchungen müssen schriftlich (Post, Fax, E-Mail) erfolgen und sind erst nach erfolgter persönlicher Rückbestätigung verbindlich.
Erfolgen mehrere Anfragen bezüglich des gleichen Termins so gilt der Auftragseingang (Datum und Uhrzeit). Das Prinzip „first come first serve“ findet hier Anwendung. Mit Auftragserteilung und erfolgter Rückbestätigung werden die Teilnahme- und / oder Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der NB Networks Group anerkannt.

Stornierung
Stornierungen haben schriftlich zu erfolgen und haben erst nach Rückbestätigung eine Rechtskraft erwirkt. Maßgeblich für den Stornierungszeitpunkt ist der Eingang der Stornierung (Datum und Uhrzeit). Buchungen können bis zu 12 Monate vor dem Durchführungstermin kostenfrei storniert werden. Bei Buchung von mehr als 20 Tagen in einem Projekt gilt eine Stornofrist von 18 Monaten. Maßgeblich für die Stornierung ist der erste Tag der Leistungserbringung (Projektbeginn). Bei einer Stornierung kürzer als dieser Zeitraum wird 100% der Summe fällig. Eventuelle Gutschriften erfolgen generell auf Kulanz, ohne Präjudiz und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht als Gutschrift zum späteren Leistungsabruf (keine Rücküberweisung).

Gebühren
Gebühren werden vor Auftragserteilung schriftlich festgehalten. Mit Auftragserteilung erklärt sich der Auftraggeber mit den festgelegten Gebühren einverstanden. Gebühren für Auftragnehmer werden generell nicht erstattet und sind in voller Höhe selbst zu tragen.

Rechnungsstellung
Rechnungsstellung erfolgt bei Beauftragung. Die gestellte Rechnung ist innerhalb der angegebenen Frist zu begleichen. Bei Verzug werden die gesetzlichen Anmahnungswege beschritten. Der Auftraggeber hat die Kosten hier in voller Höhe zu übernehmen. Der in Rechnung gestellte Betrag darf ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung des Inhaber & Gründers, Niels Brabandt, der NB Networks Group in keiner Weise gemindert werden. Kosten für hierdurch entstehende Mehraufwendungen hat der Auftraggeber in voller Höhe zu tragen.
Zur Begleichung von Auftragnehmerrechnungen gilt zudem das "Merkblatt für Lieferanten und Partner" in der stets aktuellen Version. Mißachtung der Richtlinien führen zur Zahlungsverweigerung oder -Minderung. Es ist Aufgabe des Auftragnehmers die stets aktuelle Version des Merkblattes bei jedem Auftrag anzufordern.

Nichtzahlung / Säumnis / Rechnungsverzug
Es gelten die gesetzlichen Bestimmung mit besonderen Hinweis auf §288 BGB, §497 Abs.1 Satz 2 BGB, §§ 104, 688 II Nr. 1 ZPO, BGB§13, HGB §43 (1) sowie Nr 2400 VV RVG. Jede gelegte Rechnung ist innerhalb der angegebenen Frist ohne Abzüge zu begleichen. Bei Nichtzahlung wird im Zyklus von 14 Tagen nach Rechnungsdatum gemahnt. Mahnungen sind generell kostenpflichtig. Sowohl Mahngebühren (festgelegt nach Gebührenordnung für Mahnverfahren, bei Forderungshöhen über 5.000 € werden 6,97% (zzgl. gesetzl. USt.) der Forderungshöhe veranschlagt) als auch Verzugszinsen (ebenso nach gesetzlicher Vorgabe) sind vom Auftraggeber in voller Höhe zu tragen.

Verantwortung
Die Auswahl des Trainings sowie der Inhalte liegt im Verantwortungsbereich des Auftraggebers. Das jeweilige Training wird nach dem neuesten Stand der Methodik und Didaktik vorbereitet und durchgeführt. Für erteilten Rat oder die Verwertung der erworbenen Kenntnisse übernehmen wir keine Haftung.

Copyright
Die ausgegebenen Seminarunterlagen dürfen ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung des Inhaber & Gründer, Niels Brabandt, der NB Networks Group nicht vervielfältigt oder an Dritte weitergegeben werden. Verstöße hiergegen werden als Verstoß gegen das Urheberrecht zivil- und strafrechtlich verfolgt. Verstöße gegen das Markenrecht sowie Verstöße gegen deren Verwendung ebenso.

Urheberschutz
Eingesetzte Software sowie erstellte Konzepte und anderes geistiges Eigentum in Hinblick auf inhaltliche und / oder konzeptuelle Arbeiten sind urheberrechtliche geschützt und dürfen ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung des Vorstandsvorsitzenden Niels Brabandt des Unternehmens NB Networks AG nicht widerrechtlich bzw. außerhalb der vertraglich vereinbarten Wege, Mittel und Medien genutzt werden. Für evtl. Schäden durch Software und / oder erstellte Dateien wird keine Haftung übernommen.

Haftung
Bei Ausfall einer vereinbaren Leistung, Krankheit des Trainers, Redners und / oder Consultants, höhere Gewalt oder sonstige unvorhersehbare Ereignisse besteht kein Anspruch Schadensersatz in jeglicher Form. Die NB Networks AG kann in solchen Fällen nicht zum Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie Arbeitsausfall oder anderweitigen Aufwendungen verpflichtet werden. Für mittelbare und unmittelbare Schäden, insbesondere entgangenem Gewinn oder Ansprüche Dritter wird nicht gehaftet.

Sonstiges
Diese AGB ersetzt alle bisherigen AGBs. Vorherige AGBs treten außer Kraft und bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Bedingungen in ihren übrigen Teilen verbindlich. Änderungen und Ergänzungen dieser Bedingungen bedürfen der Schriftform. Der Gerichtsstand für NB Networks ist Berlin. Service- sowie Zufriedenheitsgarantieversprechen haben nur bei durchgängig mängelfreier und pünktlicher Bezahlung aller Rechnung der letzten 60 Monate Gültigkeit und beziehen sich generell nur auf Tranings-/Fortbildungsleistungen. Ebenso verfallen alle Rabatt- und Nachlassansprüche bei unpünktlicher Bezahlung sofort.
Eine Beauftragung von Drittfirmen welche ohne Rücksprache Änderungen an Produkten durchführen und/oder der Zugriff und/oder die Veränderung von erbrachten Leistungen führt zu einem sofortigen Erlöschen jeglicher Garantie-, Gewährleistungs- und/oder Servicedienstleisung. Alle geschlossenen Verträge sind generell Dienstverträge nach §611 ff. BGB.

Stand der AGBs: 01.06.2013

 

NB Networks Group
152 City Road
London EC1V 2NX
United Kingdom
Tel.: +44 (0)20 - 328 7190 - 0
Owner, Founder, Director, CEO: Niels Brabandt
Internet: www.nb-networks.com